Fiat Kontakt

Anschrift:

FCA Germany GmbH

Hanauer Landstr. 176

D-60314 Frankfurt am Main

Gebührenfreie Rufnummer: 00800 3428 0000

eMail: fcagroup@fiat.de

Kundenbetreuung: http://fiat.mopar.eu/fiat/de/de/kundenbetreuung

 

Facebook: https://www.facebook.com/FiatDeutschland

Twitter: https://twitter.com/FiatDeutschland/

Youtube: https://www.youtube.com/user/FiatDeutschland

Fiat Ulysse (Eurovan)

Der Eurovan war ein Gemeinschaftsprojekt von Großraumlimousinen zwischen Fiat und PSA Peugeot Citroën, die bei SEVEL in Frankreich von Mitte 1994 bis Sommer 2014 in zwei Baureihen hergestellt wurde. Das Auto wurde in verschiedenen Versionen vertrieben und hatte die Modellbezeichnungen Citroën Evasion bzw. C8, Fiat Ulysse, Peugeot 806 bzw. 807 und Lancia Zeta bzw. Phedra.

Fiat Tipo (Typ 356)

Der Fiat Tipo bzw. Fiat Aegea (Eigenschreibweise: Ægea[1]) ist ein PKW-Modell des Automobilherstellers Fiat Chrysler. Seine Weltpremiere feierte das Fahrzeug als Aegea auf der Istanbul Autoshow 2015. Es wird seit November 2015 unter dieser Bezeichnung in der Türkei angeboten. Bis März 2016 erfolgte die Markteinführung in Mittel- und Westeuropa als Tipo. Das Fahrzeug soll in weiteren 40 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika angeboten werden. Für die amerikanischen Märkte ist eine Einführung unter der Typbezeichnung Dodge Neon geplant, wobei die Fertigung in Mexiko erfolgen soll.

Fiat Tipo (Typ 160)

Der Fiat Tipo war ein Kompaktklasse-Wagen, den Fiat zwischen Frühjahr 1988 und Spätsommer 1995 für den europäischen Markt als Nachfolger des Fiat Ritmo produzierte. Wegen des Raumangebots (max. Kofferraum bei umgeklappter Rücksitzbank 1100 l, gesamter Innenraum 3700 l) und der damals innovativen Ideen wurde er zum Auto des Jahres 1989 gekürt.

Fiat Tempra

Der Fiat Tempra ist ein von Frühjahr 1990 bis Sommer 1996 gebautes Fahrzeugmodell der unteren Mittelklasse. Er ist der Nachfolger des Fiat Regata und Vorgänger der Fiat Marea-Baureihe.

Es wurden zwei Karosserieformen angeboten: eine klassische Stufenhecklimousine sowie der im März 1991 präsentierte Kombi, der unter anderem in Deutschland als Tempra Station Wagon (auch als 4WD, d. h. mit Allradantrieb) verkauft worden ist. In einigen Ländern wurde die Kombiversion für gewerbliche Kunden als Marengo verkauft.

Fiat Stilo

Der Fiat Stilo ist ein Kompaktklassefahrzeug des Automobilherstellers Fiat, das in Europa von Herbst 2001 bis Sommer 2008 verkauft wurde. Er ersetzte als drei- sowie fünftüriges Schrägheck die Modelle Fiat Bravo/Brava und als fünftüriger Kombi Multi Wagon den Fiat Marea Weekend.

Fiat Seicento

Der Fiat Seicento (Seicento = italienisch für 600) ist ein Kleinstwagen von Fiat, der zwischen Anfang 1998 und Ende 2009 hergestellt wurde. Er ist das Nachfolgemodell des Fiat Cinquecento.

Historischer Vorläufer des Modells ist der aus den 1950er-Jahren stammende Fiat 600. Zum 50. Jahrestags des historischen Fiat 600 wurde der Seicento als Fiat 600 umgelabelt, unter dessen Bezeichnung er von Frühjahr 2005 bis Ende 2009 gebaut wurde.

In Deutschland wurde der Vertrieb zum Jahresende 2007 eingestellt.

Fiat Sedici

Der Fiat Sedici ist ein von Fiat in Kooperation mit Suzuki gebautes Kompakt-SUV, das bei Magyar Suzuki im ungarischen Esztergom produziert wurde. Von der Planung war ein Produktionsvolumen von 60.000 Stück pro Jahr angestrebt, wovon 20.000 auf das Fiat-Modell und 40.000 Stück auf den Suzuki SX4 entfallen sollten. Das Design wurde vom Fiat Centro Stile in Zusammenarbeit mit Giorgetto Giugiaro entwickelt. Der Name Sedici, auf deutsch sechzehn, leitet sich in der Bedeutung vier mal vier (4×4) vom Vierradantrieb ab.